Das Grab im Winter richtig pflegen

Grabpflege im Winter

Im Winter ist die Grabpflege nicht so einfach wie im Sommer. Die Erde ist tiefgefroren und wenn Schnee liegt, ist vom Grab meist nichts zu sehen. Doch mit ein paar Tricks kann auch im Winter die Grabpflege zum Kinderspiel werden.

Hilfreiche Tipps für die Grabpflege im Winter
Verkümmern muss das Grab auf keinen Fall. Da im Winter fast immer Schnee liegt, kann durch das Anhäufen kleiner Hügel die Winterbepflanzung optisch nach oben verschoben werden. Dann ist selbst bei Schneefall noch von der Bepflanzung etwas zu sehen. Dazu reicht oft schon ein Hügelchen aus. Der Rest kann ruhig mit Tannenzweigen abgedeckt sein. Solch ein kleiner Erdhügel lässt sich für das Aufstellen einer Pflanzschale nutzen.
Ältere Personen können sich die Grabpflege auch mit Bodendeckerbepflanzungen erleichtern. Das vereinfacht im Winter die Pflege. Bodendecker sind ganzjährig und vertragen Bodenfrost, ohne Schaden zu nehmen. Während der warmen Jahreszeiten muss mit diesen Pflanzen das Grab nicht ständig gegossen werden. Erkundigen sie sich beim Gärtner nach

  • Buchsbaumgewächsen
  • Stachelnusspflanzen
  • Laugenblumen
  • Zwergmispeln

Bedenken sie dabei, dass diese Pflanzen Zeit benötigen, um zu wachsen, deshalb ist die volle Pracht erst im zweiten Jahr zu erwarten. Doch auch im ersten Winter sind die Pflanzen schon schön anzuschauen.

Herkömmliches ist nicht alles
Friedhofbedarf gibt es vor den betreffenden Feiertagen wie Allerheiligen, Totensonntag oder Weihnachten in allen Gärtnereien, im Internet und auch zunehmend beim Discounter im Ort. Doch neben den Schalen und Tannenzweigen gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Wer das Grab mit Bodendeckern bepflanzt hat, sollte sowieso nicht mit Tannenzweigen abdecken. Viele Pflanzen vertragen das nicht.
Steinschmuck ist eine tolle optische Möglichkeit, ein Grab auch ohne feste Bepflanzungen zu schmücken. Am besten gelingt es jedoch, wenn nur der größte Teil mit Steinen dekoriert wird und für den Winter beispielsweise ein winterharter Weihnachtsstern das Grab ziert. Auch Strohblumen und Tannenzapfen eignen sich für den winterlichen Grabschmuck. Wer eine steinige Variante wählt, erreicht ein pflegefreies Grab, wenn unter den Steinen Vlies ausgelegt wird. Dadurch wird ein Bewuchs durch Unkraut vermieden. Außer Steinen eignen sich auch verschiedenfarbige Zierkiessorten.

 
Vivemus durchsuchen
Heilung aus der Natur
natürliche Medizin

Die Natur hat viel zu bieten unter anderem eine ganze Palette an Heilpflanzen.
Informieren Sie sich über Pflanzliche Heilmittel und ihre Wirkung, wenn es mal wieder im Hals kratzt oder die Nase tropft.

Sport für Senioren
Muskelaufbau mit Krafttraining

Bleiben Sie fit und gesund! Sport kann dabei helfen!
Informationen zum Krafttraining für Senioren!