Tipps für Senioren: Regelmäßige Dampfbadbesuche stärken die Abwehrkraft

Entspannung im Dampfbad

Bereits die alten Römer wussten was für die körperlich, seelische Gesundheit gut ist und entspannten in zahlreichen, römischen Dampfbädern. Auch heute erfreut sich das Dampfbad großer Beliebtheit und bringt viele Senioren bei angenehmen Temperaturen im bereich von 40°-55°C ins Schwitzen.

Gleichzeitig liefert das Dampfbad viele gesundheitliche Vorteile.
Im Vergleich zur Sauna bringt die hohe Luftfeuchtigkeit den Körper ins Schwitzen und sorgt dafür, dass man sich trotzdem angenehm wohl dabei fühlt.
Der Wasserdampf wird meist von einem Dampfkessel erzeugt, der sich im Dampfbad befindet.
Gesundheitliche Vorteiles des DampfbadesIm Dampfbad dürfen sich nicht nur Senioren über zahlreiche gesundheitliche Vorteile freuen. Ebenso, wie die Sauna, fördert das Dampfbad Ihre Durchblutung und regt den Stoffwechsel an.
Gerade bei chronischen Gelenks- und Atemkrankheiten profitieren Sie von der hohen Luftfeuchtigkeit im Dampfbad, welche sich besonders positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt. Bei hartnäckigen Erkältungen wirkt das Dampfbad zudem schleimlösend und unterstützt Sie dabei wieder fit und gesund zu werden.
Nach einem Fitnesstraining ist das Dampfbad ebenfalls empfehlenswert - es entspannt die Muskeln und fördert gleichzeitig die Regeneration.

Die richtige Ausrüstung im Dampfbad

Dampfbad - Tipps zum Besuch
© bruno / aboutpixel.de

Durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Dampfbad empfehlen wir Ihnen, das Dampfbad mit Badebekleidung oder textilfrei  zu betreten.
Anders als zur richtigen Ausrüstung in der Sauna können Sie im Dampfbad auf Handtücher verzichten und benötigen lediglich im Anschluss daran ein Handtuch zum Abtrocknen. Besonders wichtig sind die Badesandalen im Bereich des Dampfbades, die Ihnen einen besseren Halt,  auf dem oft rutschigen Boden garantieren. 

 
Vivemus durchsuchen
Vivemus Buchtipp