Gesundheit ist ein hohes Gut. Tipps und Tricks wie Sie auch im Alter gesuddn bleiben

Gesunde Ernährung für Senioren

Obst, Gemüse und ausreichend Flüssigkeit
©Thorwald Hoffmann/aboutpixel

Die Kombination aus gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung ist der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben.
Durch die richtige Ernährung können sogar Krankheiten unterbunden bzw. ihr Fortschreiten verhindert werden. So ist es zum Beispiel bei Diabetes möglich, durch eine entsprechende Ernährungsumstellung auf Insulin zu verzichten.
Auch Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen können durch eine gesunde Ernährung in Kombination mit Sport zurückgehen.

Verschiedene Obst- und Gemüsesorten regen überdies den Stoffwechsel an, wirken entschlackend und beseitigen Verdauungsprobleme. Gegen fast alle gesundheitlichen Probleme ist ein Kraut gewachsen bzw. gibt es ein pflanzliches Heilmittel, das hilft, die Beschwerden zu lindern.

Einige Grundregeln der gesunden Ernährung:
- Ausreichend Trinken (ca. 2l Wasser am Tag)
- vitaminreiche Kost bevorzugen
- Fett und Zucker reduzieren
- Vollkornprodukten den Vorzug geben


Übrigens, es ist nie zu spät auf die Gesundheit zu achten und die Ernährung dementsprechend umzustellen!

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema: Gesunde Ernährung über 50 sowie zu verschiedenen Ernährungskonzepten, wie zum Beispiel der Low Carb Diät.

Vorsorge ist wichtig!

Viele Krankheiten frühzeitig erkannt, zum Teil sogar verhindert werden, wenn die Vorsorgeuntersuchung regelmäßig durchgeführt würde.
Auch Sport kann sich gesundheitsfördernd auswirken. Informieren Sie sich über das Thema Sport als Medizin bei Vivemus!
Die Grippeimpfung für Senioren ist eine weitere Möglichkeit, gesund durch den Winter zu kommen.

Denken Sie auch an Notsituationen und füllen Sie eine Patientenverfügung aus. Mit dieser Willenserklärung entscheiden Sie sich für eine selbstbestimmte medizinische Behandlung, auch wenn Sie sich in dem Moment nicht äußern können.

Natürlich möchten Sie auch bis ins hohe Alter gut aussehen und mit schöner Haut und einem gepflegten Äußeren punkten. Daher erfahren Sie bei uns nützliche Dinge zu den Themen Hautalterung und Hautpflege für Senioren - damit Sie sich rundm wohlfühlen können.

Typische Alterserkrankungen

Einige Krankheiten und Beschwerden treten üblicherweise bei Senioren und älteren Menschen auf.
Erfahren Sie mehr über dieses Thema und informieren Sie sich über die verschiedenen Altersbeschwerden.
Hier finden Sie eine Übersicht über typische Alterserkrankungen sowie detaillierte Informationen zu diversen Krankheiten, wie zum Beispiel Altersdepressionen, Rheuma, Gicht, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ihren Ursachen.

Auch ein geriatrisches Screening kann dabei helfen, Alterserkrankungen frühzeitig zu erkennen! Sprechen Sie Ihren Hausarzt beim nächsten Besuch einfach darauf an.

Achtung bei Mehrfachmedikation

Mit dem Alter nehmen die Ermüdungserscheinungen des Körpers automatisch zu. Während sie sich bei dem einen lediglich in ein paar Fältchen bemerkbar machen, leidet ein anderer unter zu hohem Blutdruck oder Alterszucker.
Gegen fast alle Leiden gibt es heute Medikamente, doch hier ist Vorsicht geboten, denn viele Medikamente können unerwünschte Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen verursachen!

Bevor der Arzt ein Medikament verschreibt, sollte er über alle anderen Mittel, die der Patient einnimmt, informiert werden. So sollte der Hausarzt über alle Substanzen, die eingenommen werden, unterrichtet sein, zum Beispiel wenn ein Facharzt ein spezielle Medikament verschrieben hat. Hierzu zählen auch pflanzliche Mittel, wie zum Beispiel Johanniskraut oder Baldrian. 

Hier finden Sie Informationen:
Wechselwirkungen von Medikameten - worauf muss geachtet werden?
Kontraindikation - was ist das eigentlich?
Medikamente und Lebensmittel - welche Wechselwirkungen gibt es?

Ratgeber Haarausfall
Haarausfall und seine Ursachen
© Sokaeiko "Das Alter" / pixelio.de

Bis zu einem gewissen Grad handelt es sich beim Haarausfall um einen ganz natürlichen Prozess, der jeden Menschen betrifft. Tag für Tag verliert ein Mensch bis zu 100 Haare, die auf ganz natürliche Weise wieder nachwachsen.
Einige Menschen leiden aber an erblich bedingtem Haarausfall, an Krankheiten oder ernähren sich falsch und verlieren aus diesen Gründen ihre Haare. Wer mehr als ca. 100 haare am Tag verliert oder einen lokal begrenzten Haarausfall bei sich feststellt, sollte seinen Arzt aufsuchen, um die Ursachen für den Verlust der Haare zu klären.
Inzwischen gibt es verschiedene Medikamente und Therapien, die den Ausfall der Haare aufhalten können. Sind diese nicht wirksam, kann auch eine Haartransplantation oder eine Perücke die Lösung sein.

 
Vivemus durchsuchen
Vivemus Buchtipp
Tipps für werdende Großeltern
Portal für Eltern und Großeltern

Ist das Enkelkind auf dem Weg? Dann unterstützen Sie Ihre Tochter / Schwiegertochter in der Schwangerschaft und besuchen Sie gemeinsam einen Fitness-Kurs.
Für Frauen in der Schwangerschaft: Fitness-Tipps.

Kur und Reha
Reha für Senioren

Nach Krankheiten oder Verletzungen kann eine Reha notwendig sein. Vivemus informiert!

Shopping
Gesundheitsartikel kaufen

Gesunde und entspannte Füße - Dank orthopädischen Schuhen!

Sport für Senioren
Fitness für Senioren

Auch im Alter fit bleiben
Vivemus informiert über das Thema Fitness.

Reisen für Senioren
Wellnessurlaub für Senioren

Hat der Arzt eine Kur verordnet? Dann finden Sie hier die passende Kurklinik.

Riester & Co

Private Absicherung für den Ruhestand wird immer wichtiger.
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten:

Sichern Sie sich rechtzeitig ab!

Volkskrankheit Diabetes
Alterszucker und Diabetes

Wissenswertes für Diabetiker und ihre Angehörige. Informationen über die Volkskrankheit Diabetes gibt es bei Vivemus.

Kategorie Fit & Aktiv
Hinweis

Die Inhalte auf www.vivemus.de sollen lediglich zur Information dienen.
Sie können auf keinen Fall die professionelle Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Arzt ersetzen.
Die Inhalte die auf der Seite www.vivemus.de zur Verfügung gestellt werden, können und dürfen daher nicht verwendet werden, um Diagnosen zu erstellen oder Behandlungen zu begründen und zu beginnen.