Pension - Altersabsicherung für pensionierte Beamte

Pensionen

Neben der herkömmlichen gesetzlichen Rente, die von Arbeitnehmern bezogen wird, gibt es auch Bezüge für Beamte und Angestellte und Arbeiter des öffentlichen Dienstes.

Doch in Bezug auf die Altersversorgung gibt es nach wie vor große Unterschiede. So müssen Beamte keine Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung leisten, wobei die Pensionen abhängig vom zuletzt verdienten Bruttogehalt sind.
Darüber hinaus nehmen auch die absolvierten Dienstjahre Einfluss auf die Höhe der Pensionen. So wird ein fest definierter Pensionssatz zugrunde gelegt und mit der Anzahl der Dienstjahre multipliziert.
Jedoch unterliegen Pensionen der vollen Besteuerung, wobei Versorgungsfreibeträge abgezogen werden.

Für alle Neupensionäre ab dem Jahr 2007 gilt, dass ein Freibetrag von 299 Euro monatlich geltend gemacht werden kann. Für die gesetzlichen Renten gilt, dass die meisten Rentner Steuern zahlen müssen, wenn keine anderen Einkünfte erzielt wurden. Jeder neue Rentenjahrgang bei der gesetzlichen Rentenversicherung muss einen höheren Betrag von seiner Rente versteuern.
Parallel dazu werden auch bei Beamten die Versorgungsfreibeträge abgebaut und ab dem Jahr 2040 gilt, dass Pensionen und gesetzliche Renten gleich besteuert werden sollen. Doch bis dahin gilt es Unterschiede zu überbrücken.

Studienzeiten nehmen Einfluss auf Pensionen

Studium beeinflusst Pensionshöhe

Eine Studienzeit wird beispielsweise seit dem Jahr 2005 bei der Berechnung der gesetzlichen Rente nur noch mit Einschränkungen anerkannt.
Eine dreijährige Studiendauer wurde bis dahin so bewertet, dass die gesetzliche Rente um einen Betrag von bis zu 59 Euro monatlich erhöht wurde. Seit 2005 wurde diese Summe stufenweise verringert und für diejenigen, die ab 2009 in den Ruhestand gehen, fällt er komplett weg.

Für die Berechnung von Pensionen gelten nach wie vor andere Kriterien.
Hier wird auch in Zukunft weiterhin der Hochschulbonus gezahlt. Aktuell gelten noch bis zu drei Studienjahre bei der Berechnung der Pensionen.
Nur diejenigen, die ab dem Jahr 2012 in den Ruhestand gehen gilt, dass für die Studienjahre weniger berechnet wird, ohne dass große Abschläge hingenommen werden müssen.

 
Vivemus durchsuchen
Einfach Genießen
Genuss und Kulinarisches

Genuss für die Sinne und den Gaumen - Einfach Genießen bei Vivemus!

Hilfe im Alltag
Hilfe im Haushalt

Praktische Hilfe im Alltag bietet ein Haushaltsservice für Senioren.

Familienthemen bei Vivemus

Informieren Sie sich in unserer Artikelserie über das Thema "Großeltern werden"

So sind Sie bestens vorbereitet für Ihr Dasein als Oma bzw. Opa. Freuen Sie sich auf viele gemeinsame Stunden mit Ihrer Familie.