Hausnotruf vom DRK - Notrufsystem bringt Sicherheit in die eigene Wohnung

DRK - Hausnotruf

Mit dem Hausnotrufsystem des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) können Sie in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung wohnen, trotz Altersbeschwerden, Behinderung oder Krankheit. Mit diesem Notrufsystem sind Sie nie allein, auch wenn Ihre Familienangehörigen einmal nicht zur Stelle sein sollten.

OK-Meldung
Das DRK bietet für Risikopatienten einen besonderen Service, die sogenannte „OK-Meldung“. Bei dieser Variante drückt der Teilnehmer einmal am Tag eine grüne Taste, um der DRK-Zentrale mitzuteilen, dass es ihm gut geht. Bleibt diese Mitteilung aus, erfolgt ein automatischer Hilferuf.

Technische Informationen
Als Voraussetzung für die Installation eines DRK-Hausnotrufsystems benötigen Sie einen Stromanschluss sowie einen Telefonanschluss im deutschen Festnetz.
Das Notrufsystem besteht aus zwei Elementen: Einer Basisstation und einem handlichen Sender.
Die Basisstation wird an Ihr Telefon angeschlossen, den Sender tragen Sie am besten immer bei sich, damit Sie ihn im Notfall direkt bedienen können.

Die Vorteile auf einen Blick:
- Sicherheit in den eigenen vier Wänden
- schnelle Hilfe rund um die Uhr
- einfache Bedienung des Notrufgerätes
- fachkundiges Pflegepersonal bzw. Ansprechpartner
- Entlastung von Angehörigen

Kontakt zum DRK
Unter der Telefonnummer 0180 365 0180 (9 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz – Mobilfunktarife können abweichen) können Sie sich über den DRK-Hausnotruf informieren.
Oder Sie besuchen die Homepage des Deutschen Roten Kreuzes mit dem Schwerpunkt Hausnotruf.

 
Vivemus durchsuchen
Studium 50+
Senioren-Studium

Studium 50+ Infos und Tipps für Senior-Studenten.

Nichtraucher werden
Endlich Nichtraucher

So hören Sie auf zu rauchen und werden Nichtraucher.
Tipps zur Rauchentwöhnung gibt es bei Vivemus!