Wohnung seniorengerecht einrichten - Wohnen im Alter

Wohnen im Alter – eine altersgerechte Wohnung einrichten

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht.“ So lautet ein bekanntes Sprichwort und wie immer steckt ein wahrer Kern darin. Denn je älter ein Mensch wird, desto langsamer gewöhnt er sich an eine neue Umgebung und desto größer wird die Angst vor einem Umzug. Leider ist es nicht allen Menschen vergönnt, für immer in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Neben plötzlich auftretenden schweren Krankheiten und dem dadurch notwendigen Umzug in eine Pflegeeinrichtung ist der häufigste Grund die unpassende und nicht seniorengerechte Einrichtung der eigenen Wohnung. Viele Menschen schaffen sich in jungen Jahren ein eigenes Heim und richten es im Laufe der Jahre nach den eigenen Vorstellungen ein. Oft wird dabei nicht an die Zukunft gedacht, die dann eines Tages scheinbar urplötzlich vor der Tür steht.

Natürlich muss niemand mit Mitte 40 einen Treppenlift in seinem Haus installieren lassen, nur um sicherzugehen, dass alles für den Fall der Fälle gerüstet ist. Vielmehr geht es darum, bei fälligen Renovierungsarbeiten an Haus und Wohnung Alternativen zu berücksichtigen. Muss zum Beispiel das Bad saniert werden, sollte darüber nachgedacht werden, ob die Anordnung der einzelnen Elemente sinnvoll ist und ob nicht vielleicht eine Dusche mit ebenem Eingang anstelle einer Duschwanne eingebaut wird. Auch beim Verlegen neuer Fliesen sollte die Zukunft im Auge behalten werden: Es gibt durchaus rutschfeste Fliesen, die die Unfallgefahr im eigenen Badezimmer deutlich reduzieren.
Mit diesen einfachen Dingen lässt sich eine Wohnung nach und nach altersgerecht einrichten. So bauen Sie vor und stehen nicht auf einmal vor dem Problem, Ihre Wohnung innerhalb kürzester Zeit seniorengerecht umbauen zu müssen.

Familienthemen bei Vivemus
Familienthemen für Senioren
Finanztipps für Senioren
Finanztipps für Senioren

Das Treppenhaus

Werden im Treppenhaus Renovierungsarbeiten durchgeführt, achten Sie darauf, dass ein rutschfester Bodenbelag verwendet wird. Auch ein stabiles Treppengeländer sollte angebracht werden.
Fällt das Treppensteigen schwer und steht kein Aufzug zur Verfügung, kann ein Treppenlift installiert werden. Selbst für enge, schmale Treppenhäuser gibt es passende Lifte, die Ihnen das lästige Treppensteigen abnehmen.
Denken Sie an eine ausreichend helle Beleuchtung. Die mit dem Alter zunehmenden Altersbeschwerden führen dazu, dass auch der subjektive Helligkeitseindruck mit der Zeit abnimmt – ältere Menschen brauchen mehr Licht als jüngere. Gleichzeitig darf das Licht aber auch nicht blenden, da ältere Augen blendempfindlicher sind. Einige Leuchtenhändler haben sich auf die Treppenbeleuchtung spezialisiert und geben konkrete Tipps, welche Leuchten sich am besten für die Treppe eignen.


Tipps für eine altersgerechte Wohnung

Oft ist es möglich, die eigene Wohnung mit wenig Aufwand altersgerecht zu gestalten. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Wohnung altersgerecht gestalten können.

Das Badezimmer
Das Badezimmer ist für ältere Menschen kein ungefährlicher Ort, denn in der Regel haben Bäder einen Fliesenboden, der sich schon durch ein paar Tropfen Wasser in eine gefährliche Rutschbahn verwandeln kann. Neben rutschfesten Fliesen sind diverse Haltegriffe von großer Wichtigkeit, um das altersgerechte Wohnen in der eigenen Wohnung zu ermöglichen.
An der Badewanne und der Dusche, an der Toilette und am Waschbecken können Haltegriffe für mehr Sicherheit sorgen.

Die Küche

Nach einigen Jahren der Nutzung wird eine neue Kücheneinrichtung benötigt. Denken Sie bei der Planung daran, dass es viele Möglichkeiten gibt, das Leben im Alter angenehmer zu machen. Höhenverstellbare Arbeitsflächen, Küchengeräte in angenehmer Arbeitshöhe, Küchenschränke mit Auszug und viele andere Dinge machen das Leben deutlich leichter.
[Mehr zum Thema Kücheneinrichtung für Senioren finden Sie hier.]

Das Treppenhaus
Werden im Treppenhaus Renovierungsarbeiten durchgeführt, achten Sie darauf, dass ein rutschfester Bodenbelag verwendet wird. Auch ein stabiles Treppengeländer sollte angebracht werden.
Fällt das Treppensteigen schwer und steht kein Aufzug zur Verfügung, kann ein Treppenlift installiert werden. Selbst für enge, schmale Treppenhäuser gibt es passende Lifte, die Ihnen das lästige Treppensteigen abnehmen.

Weitere Tipps

Denken Sie daran, dass Sie später vielleicht mehr Platz in der Wohnung benötigen, um sich zum Beispiel mit einem Rollator problemlos bewegen zu können. Da empfiehlt es sich, bei Zeiten genügend Platz zu schaffen: Möbel, die keinen Zweck erfüllen und nur herumstehen, können zum Beispiel ausgemistet werden. Werfen Sie aber auch einen Blick in Ihre Bücherregale, in Abstellkammern, den Keller und andere verdächtige Ecken, denn hier sammelt sich erfahrungsgemäß im Laufe der Jahre vieles an, was eigentlich niemand braucht. Es hat sich im Übrigen auch gezeigt, dass eine Entrümpelungsaktion nicht nur Platz schafft, sondern auch sehr befreiend wirken kann. Probieren Sie es doch einfach aus!
Dazu sollte bei Renovierungsarbeiten bedacht werden, dass es in späteren Jahren vielleicht erforderlich ist, einen Rollstuhl durch die Wohnung zu bewegen – sind die Türen dazu breit genug? Im Zuge von Renovierungsarbeiten lässt sich hier gut nachrüsten.
Denken Sie auch an Elektrogeräte, die Sie häufig benötigen. Sollten Sie sich ein neues Fernsehgerät oder ein Telefon anschaffen wollen, ziehen Sie auch spezielle Seniorenmodelle in Betracht.
Die Installation eines Hausnotrufsystems verleiht vielen Senioren, die in den eigenen vier Wänden wohnen ein sicheres Gefühl. Allerdings sollte ein solches System erst installiert werden, wenn es wirklich notwendig ist. Die Anbieter wie das Rote Kreuz oder die Johanniter bieten in der Regel sehr schnellen Service, wenn es der Fall erfordert.

 
Vivemus durchsuchen
Vivemus Buchtipp
Ehrenamt
Ehrenamt für Senioren

Ehrenamt für Senioren - sinnvolle Beschäftigung im Ruhestand. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten eines Engagements im Ehrenamt für Senioren bei Vivemus!

Sportschuhe für Senioren
Turnschuhe für Senioren

Für jede Sportart gibt es das passende Schuhwerk. Erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Sportschuhe für Senioren kaufen.