Tipps zur Hausratsversicherung - Hausratversicherung für Senioren

Hausratversicherung - Den Hausrat richtig versichern

Hausratversicherung abschließenNicht alle Versicherungen sind zwingend notwendig, doch eine Hausratversicherung sollte in jedem Versicherungsdepot vorhanden sein. Im Laufe von Jahren, insbesondere bei der älteren Generation, haben sich Werte angesammelt, über deren Höhe viele selbst erstaunt sein würden, wenn eine Bestandsaufnahme gemacht wird.

Was gehört zum Hausrat?
Wer sich für den Schutz durch eine Hausratversicherung entscheidet, sollte wissen, dass der komplette Hausrat einer Wohnung abgesichert ist. Darunter sind alle Gegenstände zu verstehen, die zur Einrichtung gehören. Darunter fallen auch Fahrräder, die beispielsweise nach einem Diebstahl ersetzt werden. Dieser Versicherungsschutz gehört jedoch nicht dann zum Standardschutz, wenn das Rad außerhalb der Wohnung abhandenkommt. Dieser Schutz kann meist nur gegen einen Zuschlag vereinbart werden und von besonderer Bedeutung ist die sogenannte Nachtzeitklausel. Zwischen 22 und 6 Uhr sind Fahrräder nur dann gegen Diebstahl versichert, wenn sie verschlossen abgestellt wurden.

Welchen Schutz bietet die Hausratversicherung?
Die allgemeinen Vertragsbedingungen regeln den Umfang des Versicherungsschutzes. Grundsätzlich versichert sind Schäden am Hausrat, die durch die Folgen von Blitzeinschlägen, Feuer, Explosion, Sturm Hagel Fristschäden, Leitungswasser und Diebstahl entstehen. Nicht zwingend, insbesondere bei Altverträgen, sind Überspannungsschäden Glasbruchschäden am Gebäude oder Möbeln oder elementare Einwirkungen im Versicherungsschutz eingeschlossen. Daher empfiehlt es sich, den Versicherungsumfang zu aktualisieren.

Versicherungssumme steht im Mittelpunkt

Da die meisten Hausratversicherungen auf einer Neuwertbasis im Schadensfall basieren, sollte die Versicherungssumme auch dem tatsächlichen Wert des Hausrats entsprechen.
Im Laufe von Jahren erhöht sich in der Regel, unter anderem durch Anschaffungen teurer elektronischer Geräte, der Wert einer Einrichtung. Die Aktualisierung der Versicherungssumme nimmt daher einen besonderen Stellenwert ein, damit niemand im Schadensfall auf einem Teil der Kosten für die Wiederbeschaffung sitzen bleibt.
Parallel dazu kann sich auch eine Überversicherung ergeben. Dies ist immer dann der Fall, wenn Kinder ausziehen und die Eltern gegebenenfalls in eine kleinere Wohnung ziehen. Das Ermitteln der tatsächlichen Werte wirkt sich auf die Höhe der Beiträge aus.

Wie ermittelt sich der Versicherungsbeitrag?

Die Höhe der gewählten Versicherungssumme steht im Mittelpunkt, wenn es um die Beitragsbemessung geht.
Doch auch besondere Risiken, wenn diese nicht bereits im Grundschutz enthalten sind, lassen sich zusätzlich absichern. Die Entschädigungsgrenze bei Überspannungsschäden lässt sich durch eine Zusatzversicherung erhöhen und auch Wertsachen lassen sich über einen Zusatz höher absichern.

Für Aquarienbesitzer empfiehlt es sich auch, gegebenenfalls einen Zusatzschutz zu vereinbaren, da nicht alle Versicherer dieses Risiko im Grundschutz absichern.
Daneben ermitteln Hausratversicherungen den Beitrag auch anhand von Einbruchstatistiken, die bundesweit in Tarifzonen eingeteilt sind.

 
Vivemus durchsuchen
Sport für Senioren
Muskelaufbau mit Krafttraining

Bleiben Sie fit und gesund! Sport kann dabei helfen! Informationen zum Krafttraining für Senioren!

Wichtige Gesundheitschecks

Regelmäßige Arztbesuche sollten selbstverständlich sein, da viele Krankheiten durch regelmäßige Checks rechtzeitig erkannt und erfolgreich behandel werden können.

Wellness für Senioren
Dampfbad und Wellness

Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte! Regelmäßige Besuche im Dampfbad können dabei helfen.

Studium 50+
Senioren-Studium

Im Ruhestand studieren - Informationen über das Studium für Senioren gibt es bei Vivemus!