Pensionskassen für die Altersvorsorge nutzen - Tipps für Senioren

Pensionskassen - interessante Form der Altersvorsorge

Die gesetzliche Rente allein wird nicht reichen, im Ruhestand ohne finanzielle Lücken leben zu können. Neben der privaten Altersvorsorge, die jeder in Eigeninitiative vereinbaren kann, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge. Die Pensionskasse ist von fünf Durchführungswegen gekennzeichnet, wobei grundsätzlich zwischen kapitalgedeckten und umlagefinanzierten Pensionskassen unterschieden werden muss.

Pensionskasse als eigenständiger Versorgungsträger
Pensionskassen haben den Auftrag, Vorsorgerisiken abzusichern wie den Eintritt in den Ruhestand, Tod oder Invalidität des Arbeitnehmers. Dabei haben die Versorgungsberechtigten einen rechtlich abgesicherten Anspruch auf die Leistungen durch Pensionskassen. Im Gegensatz zu klassischen Unterstützungskassen ist der einzelne Arbeitnehmer selber versichert und nicht etwa über den Arbeitgeber.

Beitragszahlungen für die betriebliche Altersversorgung
Der Arbeitgeber behält die Beiträge für diese Form der betrieblichen Altersvorsorge ein, wobei diese bis zu einer Höhe von vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Rentenversicherung steuerfrei gestellt werden. Für das Jahr 2010 gilt die Beitragsbemessungsgrenze von bis zu 2.640 Euro jährlich. Es werden für den steuerfreien Anteil der einbehaltenen Beiträge für den Arbeitnehmer keine Sozialabgaben fällig.

Auszahlungen während der Verrentung
Wie bei anderen Vorsorgeprodukten auch, gilt für die Auszahlungen im Ruhestand durch die Pensionskasse die nachgelagerte Besteuerung. Auch in Zukunft besteht die Möglichkeit, Beiträge bis zu einer Höhe von 1.800 Euro jährlich steuerbegünstigt in die Pensionskasse einzahlen zu können. Ausgenommen hiervon sind Altverträge mit einer Direktversicherung, die der Pauschalbesteuerung unterliegen oder beitragsfrei gestellt sind. Dann gilt, dass auf diesen Beitrag Sozialabgaben entfallen. Werden Beiträge aus versteuertem wie auch sozialversicherungspflichtigem Lohn oder Gehalt geleistet, können diese bei der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden.

Pensionskassen und Insolvenz
Müsste eine Pensionskasse Insolvenz anmelden, ist der Arbeitgeber des Versicherten dazu verpflichtet, für die Ansprüche einzuspringen. An erster Stelle trägt jedoch die Pensionskasse die Haftung. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert die Pensionskassen und seit Jahresbeginn 2006 unterliegen Pensionskassen ähnlichen Anforderungen wie herkömmliche Versicherungsunternehmen.

Welche Bedingungen gelten?
Für den Eintritt in eine Pensionskasse benötigt der Arbeitnehmer immer die Einwilligung des Arbeitgebers, weil betriebliche Altersvorsorgungen auch immer einer Zusage durch den Chef unterliegen, der auch die Wahl der Pensionskasse trifft. Der Arbeitgeber wendet auch selber die Entgeltumwandlung an. Konkret bedeutet dies, dass der vom monatlichen Lohn einbehaltene Beitrag direkt vom Arbeitgeber in die Pensionskasse eingezahlt wird. Scheidet ein Arbeitnehmer aus einem Betrieb aus, kann diese Form der Altersversorgung privat mit eigenen Beiträgen weiter geführt werden.

Pensionskassen bieten Sicherheit
Die Beiträge von Arbeitgebern unterliegen einer von Pensionskassen gewährleisteten Garantieverzinsung in Höhe von 2,25 Prozent. Aus diesem Grunde investieren Pensionskassen das Kapital der Arbeitnehmer meist in sichere Kapitalanlageprodukte wie festverzinsliche Wertpapiere, um dem Arbeitnehmer die garantierte Mindestleistung im Rentenalter garantieren zu können. Der Anteil an Aktienanlagen, deren Wertsteigerung stärker von den Entwicklungen an den Kapitalmärkten abhängig ist, darf 35 Prozent nicht übersteigen.

 
Vivemus durchsuchen
Studium 50+
Senioren-Studium

Im Ruhestand studieren - Informationen über das Studium für Senioren gibt es bei Vivemus!

Ernährungstipps
Gesunde Ernährung

Mit der richtigen Ernährung bis ins hohe Alter fit und aktiv bleiben:
Ernärungstipps bei Vivemus!

Volkskrankheit Diabetes
Alterszucker und Diabetes

Wissenswertes für Diabetiker und ihre Angehörige. Informationen über die Volkskrankheit Diabetes gibt es bei Vivemus.

Weitere Themen