Besuch der Enkelkinder - Tipps für den Besuch der Enkel

Das Enkelkind ist zu Besuch

Enkelkinder zu Besuch

In den Sommerferien, am Wochenende oder an einem Nachmittag unter der Woche – Ihr Enkelkind kommt zu Besuch und Sie möchten vorbereitet sein?
Wenn der Besuch Ihres Enkelkindes für Sie nichts alltägliches ist, vielleicht weil Sie weit voneinander entfernt wohnen oder selbst sehr aktiv sind und nur wenig Zeit haben, dann finden Sie hier einige Tipps und Ideen für den Besuch. So bereiten Sie sich gut vor und stellen ein interessantes Programm zusammen, bei dem Sie viel Spaß haben.

Den Besuch vorbereiten

Bleibt Ihr Enkelkind über Nacht oder macht es einen Mittagsschlaf? Dann benötigt es natürlich einen Schlafplatz. Das Sofa im Wohnzimmer ist eine Möglichkeit, aber sicherlich nicht ideal. Haben Sie ein Gästezimmer oder können in einem anderen Zimmer einen Schlafplatz einrichten? Ideal ist natürlich ein Bett, zur Not geht aber auch eine Matratze auf dem Boden oder eine Luftmatratze.
Wie sieht es mit Lebensmitteln aus? Gibt es Allergien oder Unverträglichkeiten bei Ihrem Enkelkind oder andere besondere Ernährungsgewohnheiten, die Sie beachten müssen? Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Kind über diese Punkte. Kaufen Sie nicht zu viele Süßigkeiten ein, denn Ihrem Enkel wird nur schlecht, wenn es den ganzen Tag über mit Schokolade, Eis und Gummibärchen gefüttert wird. Ein paar Süßigkeiten sind aber sicherlich nicht schädlich.
Muss Ihr Enkelkind Medikamente einnehmen? Dann achten Sie darauf, dass es die entsprechenden Präparate mitbringt und regelmäßig einnimmt.
Wie steht es um Ihren Terminkalender? Versuchen Sie sich die Tage möglichst freizunehmen und Termine wie Arztbesuche, Treffen mit Bekannten oder den Kaffeeklatsch zu verschieben, damit Sie sich Ihrem Enkelkind voll und ganz widmen können.

Auf die Sicherheit achten
Kommen Ihre Enkelkinder zu Besuch, sollten Sie nicht nur an ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm denken, sondern auch an die Sicherheit denken. Sind Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung und der Garten kindersicher?
Je nach Alter der Enkel kann es notwendig sein, ein Schutzgitter vor der Treppe zu installieren, auch Schutzvorrichtungen für die Steckdosen sollten eingebaut werden. Haben Sie einen Gartenteich oder einen Pool? Lassen Sie die Kinder nicht unbeaufsichtigt am Wasser oder sorgen Sie für entsprechende Schutzvorrichtungen, wie Abdeckungen, Gitter etc.
Möchten Sie Ausflüge mit Ihren Enkelkindern machen oder müssen Sie aus anderen Gründen Autofahrten unternehmen? Dann sollten Sie sich von Ihren Kindern einen passenden Kindersitz ausleihen. Transportieren Sie Ihre Enkel häufiger im Auto, kann es auch sinnvoll sein, einen eignen Kindersitz anzuschaffen. Hier sollten Sie nach Möglichkeit ein Markenprodukt wählen, das vom ADAC oder der Stiftung Warentest empfohlen wird, wie zum Beispiel ein Modell von Cybex, Hauck oder Recaro. Ohne einen entsprechenden Kindersitz dürfen Sie Ihr Enkelkind vor der Vollendung des 12. Lebensjahres nicht im Auto mitnehmen.
Denken Sie auch daran Terrassentüren und Gartentüren zu schließen, damit die Kleinen nicht in einem unbeobachteten Moment auf die Straße entwischen.
Stellen Sie Alkoholika und Putzmittel an unerreichbare Orte und lassen Sie Medikamente nicht offen herumliegen.
Viele Dinge, die in Ihrem Alltag vollkommen normal sind und denen Sie keine besondere Aufmerksamkeit widmen, können eine Gefahrenquelle für Kinder darstellen.

Aktivitäten mit dem Enkelkind planen

Ist das Enkelkind zu Besuch, wollen ihm die meisten Großeltern etwas Besonderes bieten, vor allem wenn die Besuche nicht allzu häufig vorkommen. Schließlich soll der Besuch für alle ein Vergnügen sein und nicht so schnell in Vergessenheit geraten.
Wenn das Enkelkind nicht nur für einen Nachmittag zu Besuch ist, sondern ein paar Tage bei seinen Großeltern verbringt, sollten Sie als Großeltern vorbereitet sein. Haben Sie einen Garten und das Wetter ist gut? Dann sind Sie klar im Vorteil. Denken Sie aber daran, einen Ball oder ein Springseil zu kaufen oder bitten Sie Ihr Enkelkind entsprechende Spielsachen mitzubringen. So kann sich Ihr Enkel auch mal eine Weile alleine beschäftigen, wenn Sie sich ein wenig ausruhen möchten.
Natürlich ist das nicht alles, hier finden Sie einige Vorschläge für weitere Aktivitäten, wenn Ihr Enkel zu Besuch ist.

Ausflüge machen
Wo ist der nächste Park, ein Spielplatz, das Schwimmbad oder der Zoo? Gastiert gerade ein Zirkus in der Stadt oder gibt es ein Kindertheater? All diese Dinge machen Kindern Spaß und Sie können dort gemeinsam ein paar schöne Stunden verbringen.
Gibt es ein Naturkundemuseum oder ein Heimatmuseum? Auch hierher können Sie einen Ausflug mit Ihrem Enkelkind machen.
Sehr beliebt bei Kindern sind auch Indoor-Spielplätze, die in den letzten Jahren in vielen Orten entstanden sind. Während Sie ganz gemütlich einen Kaffee trinken, können sich die Kleinen auf Rutschen, auf Klettergerüsten und zwischen bunten Bällen so richtig austoben.
Sicherlich fallen Ihnen weitere Ausflugsziele ein, die Sie zusammen mit Ihrem Enkel besuchen können.

Kochen und backen
Beziehen Sie Ihre Enkelkinder auch in alltägliche Tätigkeiten mit ein. Sie müssen ja nicht gerade den Frühjahrsputz veranstalten, wenn Sie die Kleinen zu Besuch haben. Aber wenn Sie kochen oder backen, fordern Sie die Enkel doch zum Mitmachen auf. Viele Kinder kochen und backen sehr gerne. So können Sie gemeinsam Zeit verbringen, ohne viel Aufwand zu treiben.
Denken Sie daran, die Kinder in der Küche nicht zu überfordern. Ein wenig Gemüse schneiden oder einen Kuchenteig anrühren können die meisten Kinder – auf richtig aufwendige Rezepte sollten Sie möglichst verzichten. Vielleicht können Sie ja auch gemeinsam das Lieblingsgericht Ihres Enkelkindes kochen.

Geschichten erzählen
Kinder lieben es, wenn Ihnen etwas erzählt oder vorgelesen wird. Nutzen Sie die Gelegenheit und erzählen Sie Anekdoten aus Ihrer eigenen Kindheit, berichten Sie von amüsanten Situationen aus der Vergangenheit und geben Sie Ihrem Enkelkind so einen Einblick in Ihr Leben und den Alltag vergangener Jahre.

 
Vivemus durchsuchen
Ernährungstipps
Gesunde Ernährung

Mit der richtigen Ernährung bis ins hohe Alter fit und aktiv bleiben:
Ernährungstipps bei Vivemus!

Hören Sie gut?
Schwerhörigkeit behandeln

Wie steht es um Ihr Hörvermögen? Informieren Sie sich über Schwerhörigkeit und lassen Sie sich behandeln.

Modetipps
Modetipps für Senioren

Stilvolle Kleidung für jeden Typ - Hier finden Sie Modetipps für Senioren. So sehen Sie immer gut aus!

Richtig entspannen
Sicherheit im Alltag
Hausnotruf für Senioren

Informationen zum Thema Hausnotruf gibt es hier.

Wohnen
Rentner im Ausland

Den Lebensabend im Süden verbringen und glücklich älter werden. Infos gibt es hier.

Arzneimittel
Medikamente richtig anwenden

Richtig mit Medikamenten umzugehen ist nicht immer einfach. Informieren Sie sich über die Einnahme, Wechselwirkungen und Risiken von Medikamenten bevor Sie mit der Einnahme beginnen.

Finanztipps für Senioren