Saunabesuche halten fit - Tipps zum Thema Sauna für Senioren

Sauna für Senioren

Sobald die kalte Jahreszeit anbricht, entspannen viele Senioren in der kuschelig, warmen Sauna.
In der finnischen Variante der Entspannung, der Sauna  finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zum Relaxen und werden dabei mit verschiedenen Temperaturbereichen verwöhnt.

Als  Saunaeinsteiger/innen der Generation 50+ empfiehlt es sich mit einer „lauwarmen“ Variante zu beginnen, um zu testen, wie sich die warmen Temperaturen auf Ihr körperliches Wohlbefinden auswirken. Eine Biosauna verwöhnt Sie mit angenehmen Temperaturen zwischen  50-60 °C und bringt Sie etwas schonender zum Schwitzen, als die heißere Saunavariante, die finnische Sauna, in der Sie bis zu 95°C schwitzen dürfen.
Für den Saunaeinstieg im Alter empfiehlt sich ein Aufenthalt von ca. 10 Minuten, den Sie bei steigenden Temperaturen (z.B. finnische Sauna) durchaus verkürzen können.  

Gesundheitliche Vorteile der Sauna

Die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile der Sauna haben diese  auch hierzulande sehr beliebt gemacht.

Zur Stärkung des Immunsystems, gilt die Sauna als effektive Möglichkeit sich auf die nasskalten Herbst- und Wintermonate vorzubereiten und Erkältungen vorzubeugen. Der heiße Saunagang,  mit anschließender Abkühlung sorgt außerdem dafür, dass sich der Körper an die bevorstehenden Temperaturwechsel leichter gewöhnt, was zur kalten Jahreszeit ein besonderer gesundheitlicher Vorteil ist.
Vor allem im Alter, wenn das Immunsystem langsam schwächer wird, sind Saunagänge sehr zum empfehlen!

Die Erweiterung der Blutgefäße helfen dabei die Durchblutung  zu verbessern und zusätzlich genießt die Muskulatur die angenehme Saunawärme, was zum Beispiel nach einer Sporteinheit besonders angenehm ist.


Risiken bei einem Saunabesuch

Vor Ihrem ersten Saunabesuch, sollten Sie unbedingt eine kurze Rücksprache mit Ihrem Arzt halten.
Der Temperaturwechsel in der Sauna stellt vor allem für das Herz-Kreislauf-System eine Herausforderung dar und sollte daher langsam gesteigert werden. Setzen Sie sich daher kein festes Aufenthaltslimit für Ihren ersten Saunabesuch, sondern hören Sie bewusst auf die Anzeichen in Ihrem Körper. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie die Sauna im Alter zum ersten Mal besuchen.
Eine intensivere Atmung und ein unruhiges Körpergefühl sind oft Anzeichen dafür, dass Sie Ihren Saunabesuch beenden sollten. Um gesundheitliche Risiken auf dem nassen Boden der Saunaanlage zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen zudem auf die richtige Ausrüstung zum Saunieren zu achten.
Auch das ausreichende Trinken vor und nach dem Saunabesuch hilft dabei gesundheitliche Risiken bei einem Saunabesuch einzuschränken.

Die richtige Ausrüstung für die Sauna

Damit Sie Ihren Saunabesuch in vollen Zügen genießen können, empfehlen wir Ihnen auf die richtige Ausrüstung in der Sauna zu achten.
Die klassischen „Saunalatschen“ dürfen dabei ebenso nicht fehlen, wie ein großes Saunahandtuch, auf dem Sie es sich bequem machen können. 
Achten Sie bei den Saunalatschen auf die passende Größe und einen guten Halt.
Zusätzlich zu Ihrem großen Saunahandtuch,  ist es ratsam 1-2 weitere Handtücher einzuplanen, die Sie nach dem Saunieren zum Duschen oder im Ruhebereich einsetzen können.
Auch ein Bademantel ist ein bequemer Begleiter, gerade in den Ruhezeiten.
Für einen aromatischen Saunaaufguss gibt es verschiedene Saunaöle, die Sie nach Absprache mit Ihren „Saunakollegen“ einsetzen können, um die Sauna bei einem aromatischen Saunaaufguss zu genießen.

 
Vivemus durchsuchen
Vivemus Buchtipp
Geistig fit als Senior
Geistige Fitness im Alter

Gehirnjogging und andere Möglichkeiten als Senior geistig fit zu bleiben.

Reisetipps für Senioren

Entdecken Sie die Welt:

Mal wieder Urlaub machen und relaxen.

Ausflugstipps
Ausflugsziele für Senioren

Lernen Sie attraktive Ausflugszielein Ihrer Nähe kennen.

Rente
Rente sorgenfrei genießen

Den Ruhestand sorgenfrei genießen. Das Thema Rente bei Vivemus!

Familienleben
Enkelkind ist da

Tipps für Großeltern Das Enkelkind ist da! So vermeiden Sie Konflikte in der Familie.