Versicherungen für Senioren - Welche Police ist sinnvoll und welche Versicherung überflüssig?

Versicherung für Senioren

Versicherer haben ältere Kunden seit einiger Zeit entdeckt. Herkömmliche und speziell entwickelte Produkte werden von geschulten Verkäufern an den Mann oder die Frau gebracht.
Eines der schlagkräftigsten Verkaufsargumente ist dabei die Angst vor der Armut im Alter. Dabei ist nicht alles Gold, was glänzend angeboten wird. Sehen Sie selbst.
Der Versicherungsbedarf verändert sich im Laufe eines Lebens, wenn man in jüngeren Jahren eine Familie absichern musste, so kann das später überflüssig werden.
Es kann sich also durchaus lohnen, unwichtige Verträge zu kündigen und neue, wichtige abzuschließen. Dabei gibt es erhebliche Preis- und Leistungsunterschiede. Vergleichen lohnt sich.

Krankenkasse und Private Versicherung

Die Gesetzlichen Krankenkassen arbeiten nach dem Solidarprinzip. Der Beitrag ist vom Einkommen abhängig. In der gesetzlichen Krankenkasse sind Familienangehörige ohne eigenes Einkommen, solange sie im gleichen Haushalt leben, kostenfrei mitversichert.
Wenn Sie im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, ist die Regelversorgung festgeschrieben. Für einige Leistungen müssen Zuzahlungen erbracht werden, chronisch Kranke können sich unter bestimmten Voraussetzungen von Zuzahlungen befreien lassen.
Nicht jeder kann sich in der Private Krankenversicherung versichern. Angestellte und Arbeitnehmer sind an die Versicherungspflichtgrenze gebunden.
In den vergangenen Jahren sind die Beiträge für Senioren regelmäßig angestiegen, Vorerkrankungen können bei der Beitragsberechnung eine Rolle spielen. Alle Familienmitglieder benötigen einen eigenen Versicherungsvertrag.

ZusatzversicherungenSelbstverständlich gibt es eine Reihe von Zusatzversicherungen, angeboten werden Tarife für ambulante und stationäre Versorgung, für Verdienstausfall und Tagegelder, für alternative Medizin, für Hilfsmittel (z.B. Brillen) oder für die Zähne.
Da sollten Sie ganz genau hinsehen, was Sie tatsächlich brauchen. Da die Krankenversicherer Brillen nicht mehr finanzieren, kann sich das rechnen, wenn sich Ihre Sehschärfe häufig verändert. Die Tarife werden oft miteinander kombiniert, sodass sich nachrechnen ebenfalls lohnt.

Sie brauchen keine Zusatzversicherung für Ihre Zähne, wenn Sie bereits ein Gebiss tragen. Selbst nach der Gesundheitsreform zahlt die Krankenkasse noch Zuschüsse zum Zahnersatz – natürlich auch für Reparaturen an beschädigten Prothesen.
Eine private Zusatzversicherung sollten Sie nur dann abschließen, wenn Sie teureren Zahnersatz wünschen, als die Regelversorgung der Kassen vorsieht – beispielsweise ein Implantat anstelle einer Brücke.

Auslandskrankenversicherung

Wenn Sie gern ins Ausland reisen, sollten Sie unbedingt über eine Auslandskrankenversicherung nachdenken.
Natürlich sind Sie, wenn Sie gesetzlich versichert sind, innerhalb der EU ebenfalls abgesichert, aber sollten beispielsweise Rücktransportkosten anfallen, werden die nur anteilig übernommen.
Der sorgfältige Vergleich von Preis und Leistung zahlt sich aus. Als Privatpatient genießen Sie im Allgemeinen weltweiten Versicherungsschutz.

Sterbegeldversicherungen sind teuer und oft unnötig, wenn sie erst jenseits der 50 abgeschlossen werden. Sie zahlen möglicherweise im Lauf der Jahre mehr in die Versicherung ein, als später ausgezahlt wird.

Haftpflicht & Co

Eine Haftpflichtversicherung ist immer sinnvoll. Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind, sollten Sie Ihre Police auf Schutz für ehrenamtliche Tätigkeiten überprüfen, der ist oft nicht eingeschlossen, dann sollten Sie über Ihre Organisation versichert werden.

Autoversicherungen bieten für Senioren gelegentlich spezielle Tarife an, insbesondere, wenn sie wenig fahren. Wenn Sie sich eine hohe Schadenfreiheitsklasse erarbeitet haben, achten Sie beim Wechsel auf Tarife mit Rabattretter. Dann bleiben Ihnen Ihre Schadenfreiheitsrabatte erhalten.

Es kann sich also lohnen, alle Versicherungen zu überprüfen und bei neuen Verträgen ganz genau nachzulesen, was angeboten wird und wie viel es tatsächlich kostet. Manche Produkte sind für den Anbieter und sein geschultes Personal wesentlich sinnvoller als für Sie als Kunden.

Unfallversicherung für Senioren

Versicherung abschließen
Unfallschutz für Senioren

Es lohnt sich, über eine spezielle Senioren-Unfallversicherung nachzudenken – unbedingt mit Hilfeleistungen.
Wichtig werden diese Hilfeleistungen etwa nach einem Unfall, vor allem, wenn Sie allein leben und Familienangehörige nicht helfen können. So gibt es z.B. Hilfe bei den Hausarbeiten, also beim Einkaufen, Kochen, Putzen oder Wäschewaschen. Idealerweise werden diese Hilfen durch einen Mahlzeitenbringdienst und pflegerische Unterstützung ergänzt.
Das alles kann helfen, in der eigenen Wohnung allein weiter zurechtzukommen, die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung deckt diese Bereiche nicht ab.
Weiterhin gibt es die Möglichkeit, finanzielle Leistungen bei bleibenden Gesundheitsschäden einzuschließen. Wenn Sie nach einem Unfall einen dauerhaften Gesundheitsschaden zurückbehalten, brauchen Sie möglicherweise Geld für einen Umbau oder für eine Haushaltshilfe. Daher sollte ein entsprechender Geldbetrag mitversichert sein.
Es sollte vereinbart werden, dass das die Versicherungssumme in einem Betrag ausgezahlt wird und nicht als Rente.

Achten Sie beim Abschluss einer Unfallversicherung genau darauf, welche Leistungen im Paket tatsächlich enthalten sind und für welchen Zeitraum übernommen werden und welche lediglich vom Versicherer vermittelt werden. Für die müssen Sie dann nämlich selbst aufkommen.
Oft werden Senioren auch Ausbildungsversicherungen für die Enkel angeboten. Die verursachen hohe Kosten für Abschluss und Risikoschutz, das senkt die Erträge und die Laufzeiten sind lang.
Für die finanzielle Vorsorge gibt es wahrscheinlich bessere Anlagemöglichkeiten.
Prüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Versicherer Ihre Hausratversicherung. Wenn Sie in eine kleinere Wohnung ziehen, kann sich der Beitrag verringern, bei vielen Anbietern gibt es ab Rentenbeginn oder ab dem 60. Geburtstag, mitunter sogar ab dem 50. Lebensjahr, günstige Sondertarife für Senioren an. Fragen Sie nach!

 
Vivemus durchsuchen
Ahnenforschung
Familienforschung als Hobby

Spannendes Hobby: Familienforschung Ahnenforschung bei Vivemus!

Sicherheit im Alltag
Sicherheit für Senioren

Im Alter Sicherheit genießen, zu Hause und unterwegs. - Sicherheitstipps für Senioren

Endlich Nichtraucher

Wollen Sie mit dem Rauchen aufhören und wissen nicht wie?
Mit den Tipps und Tricks von Vivemus klappt es ganz leicht.
Werden Sie Nichtraucher!

Kunst und Kultur
Museum in München

Alte Pinakothek in München - Gemälde und andere Kunstschätze.

Reisen für Senioren
Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer

Das Mittelmeer von Kreta bis Mallorca entdecken, gleichzeitig entspannen: Mittelmeer-Kreuzfahrt

Sport für Senioren
Aquafitness für Senioren

Wassergymnastik hält fit und gesund.

Kur und Reha
Zur Kur fahren

Die passende Kurklinik aussuchen - Lernen Sie die Kurorte in Deutschland kennen.

Weitere Themen